Dienstag, 29. Oktober 2013

Immer weniger Kinder mit "Down-Syndrom"

Zahl des Tages: Dank der modernen Medizin gibt es heute 90 Prozent weniger Kinder mit "Down-Syndrom". Die Behandlung ist denkbar einfach: betroffene Kinder werden schon im Mutterleib entfernt. Die Kinder werden gar nicht erst geboren. 

Es scheint, als ob wir heute schon da sind, wo sich die Verfasser des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses nur hinträumen konnten. Ich denke, es wird Zeit nicht nur das Recht auf Leben sondern auch das Recht auf Geburt einzufordern. Zum gleichen Thema siehe auch den "curious traveller" der jetzt nur noch "just wondering" heißt.

Keine Kommentare: