Freitag, 12. April 2013

"Haben Sie Käse?" - "Nein, heute ist vegetarisch"

Heute habe ich seit langem mal wieder eine Truppenküche von innen gesehen. Mit der Frau hinter der Theke zu diskutieren habe ich gleich gelassen. Es blieb bei Spaghetti mit zuckriger Tomatensoße und Salat. Auf dem Rückweg aus Potsdam dann noch zwei schöne Begegnungen. Im Regionalexpress, ein Flaschensammler, sah die Uniform und rief sofort: "Der Krieg ist aus! Soldat, geh nach Haus!" und beim verlassen des Zuges noch zweimal "Krieg ist scheiße!" hinterher. Kein Widerspruch von mir. Ich finde Krieg auch nicht besonders gut. Vielleicht auch deshalb, weil ich eine Scheibe mehr davon gesehen habe als er. Dann in der U-Bahn, ich ging gerade raus, kam mir ein junger Mann entgegen. Er sah mich, rief erschrocken, laut: "Igitt", dann "Dreck" und dann noch ein paar mal "Schäm dich" hinterher. Da ich mein Ziel bereits erreicht hatte und der junge Mann meiner durchaus freundlichen Geste, doch bitte zu mir auf den Bahnsteig zurückzukommen, nicht nachfolgen wollte, habe ich also auch hier nichts weiter sagen können. Schade, wer weiß, was er noch alles hätte zum Besten geben können?

Kommentare:

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Dann hast du den Käse ja doch noch bekommen ... ;-)

Eugenie Roth hat gesagt…

Keinen Käse? Das nennt man vegan, gute Frau! Käse essen ist durchaus vegetarisch! Wie sind Sie zu diesem Arbeitsplatz gekommen?