Montag, 7. Januar 2013

Bitte um Gebet

Heute ist meine Tochter gestorben. Sie hat das Licht der Welt nicht mehr erblickt. Wir sind in tiefer Trauer über den Verlust. Bitte schließt sie und mich und ganz besonders meine Frau in Eure Gebete mit ein. Wir hatten uns so sehr auf unser kleines Mädchen gefreut. Jetzt ist sie in Gottes Hand. 

Requiem aeternam dona ei, Domine. Et lux perpetua luceat ei.

Kommentare:

jos.m.betle hat gesagt…

Ich bin betroffen und ich bete für Euch alle!

Pro Spe Salutis hat gesagt…

"Er wird jede Träne von ihren Augen abwischen. Es wird kein Tod, keine Trauer, keine Klage und kein Schmerz mehr sein. Denn was einst war, ist vergangen. Der auf dem Throne saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu" (Offb 21).

Ich wünsche euch von Herzen, daß ihr im Dunkel, das euch nun umfangen halten mag, den Blick auf jenen Tag des Herrn bewahren könnt, der all unsere Fragen beantworten und lösen wird. Eure Bitte will ich erfüllen - Gott tröste auch beide und berge Eure Tochter bis zu jenem Tag! Alles Liebe, Andreas

Scipio hat gesagt…

Nunc dimittis...

Ich werde es heute abend für sie und für Euch drei beten.

Braut des Lammes hat gesagt…

Ich bete für euch, es tut mir so leid.

E.T. hat gesagt…

Ein großes Leid - da verstummen alle Worte. Werde ebenfalls Ihrer
im Gebet gedenken!

Ameleo hat gesagt…

Das tut mir sehr, sehr Leid! Ein Kind zu verlieren, ist das Schlimmste, was ich mir als Mutter vorstellen kann. Ich bin in Gedanken bei euch und eurem Sternenkind.

Frischer Wind hat gesagt…

Das tut mir sehr leid für Euch...
Gerne schließe ich Euch ins Gebet ein!

Requiem aeternam dona ei, Domine. Et lux perpetua luceat ei.

Geistbraus hat gesagt…

Das tut mir sehr, sehr leid und ich werde für Euch beten!

Bellfrell hat gesagt…

Quis est homo, qui non fleret?

Ich bete für Euch und Euren Engel.

Der Predigtgärtner hat gesagt…

Da wir in derselben Situation sind und ein Kind schon kurz vor der Geburt heimgehen lassen mussten, denken auch wir an euch und beten.

Huppicke hat gesagt…

Ja, in Gottes Händen.

Ich bete für euch.

Phillii hat gesagt…

Ich werde für sie beten. Worte versagen bei so einem schlimmen Schlag. In Gedanken bin ich bei Deiner Familie.

Phillip hat gesagt…

Ich bin bei Euch in meinen Gedanken und mit meinen Gebeten. Worte versagen da.

clamormeus hat gesagt…

Bin bei Euch im Gebet, wünsche von Herzen allen Trost!

Volker Schnitzler hat gesagt…

Möge der Herr euch die Kraft geben, diesen schwersten Schlag zu ertragen. Ich schließe euch in mein Gebet ein!

Valentina hat gesagt…

wir beten für euch.

Sponsa Agni hat gesagt…

Von ganzem Herzen Gebet für euch!

Gertie di Sasso hat gesagt…

"Worte sind vor einem solchen Schicksal oft klein und nichtig" (Gertrud von le Fort)

Nichtsdestotrotz bete ich natürlich ich für euch.

Admiral hat gesagt…

Mein aufrichtiges Beileid. Mehr weiß ich grad nicht zu schreiben. Es tut mir leid. :-(

Anonym hat gesagt…

liebe trauernde,
mein und unser herzliches beileid.
mich machte jemand von gloria.tv auf ihr schicksal aufmerksam (EvT). deshalb meine worte an sie. leider ist es schon sehr spät, aber dennoch möchte ich ihnen ein paar worte zukommen lassen.
leider habe ich den brief erst nach meinem ebigen gebet gelesen, sonst hätte ich sie mit in mein gebet eingeschlossen. das tue ich dann morgen nacht.
es tut mir sehr leid für sie. meine frau und ich erlitten das gleiche Schicksal vor nun 8 Jahren.
nach einiger zeit des hadernd und der Trauer wurde mir eines in meinem glauben jedoch bewußt. wir haben die kurze zeit auf erden mit unserem kind verloren, nicht aber die zeit der ewigkeit. so weiß ich in meinem glauben, dass ich dieses kind wieder sehen werde, und es dann für eine lange, die ewige zeit behalten darf. ein kind wird für mich in dem moment der Befruchtung geschaffen, nicht das, was mir Wissenschaftler oder auch einige geistliche erzählen. der moment der Zeugung, wo beide teile des ganzen sich zusammenfügen, eizelle und Samen, das ist der heilige moment. wissen sie, dieses kind, es ist bei unserem himmlischen Vater, bei unserem Herrn, und dort wartet es auf den irdischen Vater und die Mutter. aber bedenken sie auch bitte, dass die Ewigkeit warten sehr lange auf sie beide warten kann, sehr lange, und dass ihr leben auf erden ein kostbares gut ist, dass sie für das verstorbene leben erleben dürfen. dieses kind wird sehen und sich freuen, wenn es die eltern sich trotz allem schmerz gut gehen lassen und den tag und ihr leben leben. unser Herrgott wird es auf den Schoß nehmen und ihm zeigen, was seine eltern gerade tolles und gutes tun. und später, wenn sie einmal gerufen werden, dann wird ihr kind ihnen alles erzählen, was es sah, und wo es dabei war. die irdische zeit wurde ihnen genommen, die sichtbare, die jetzt für uns unsichtbare, diese kann ihnen niemand nehmen.
geben sie ihrem kind einen Namen, schaffen sie ihm einen platz auf erden und verwerfen sie den gedanken nach der frage des warum. dieses kann nur Gott beantworten, und das wird Er in vielen Jahrzehnten tun.
ich kann nur sagen, bei uns hatte es einen Grund, den ich erst vor zwei drei jahren erkannte. und dieses erkennen zeigte mir, das Gott es gut mit uns und dem kind meinte. füllen sie bleierne schwere mit dem Satz aus johannes, in dem christus sagt, ich bin gekommen das leben zu geben in fülle. diese fülle ist gegeben. vertrauen sie. und vertrauen sie auch etwas auf betroffene, wie wir es sind und waren.
einen Satz möchte ich noch hinzufügen. meine Mutter gebar 17 Kinder, von denen 11 kurz nach der Geburt verstarben. auch diese Geschwister werde ich in der Ewigkeit sehen. und der Satz, den damals meine Mutter zu meiner frau sagte war, "kind, ein totes kind trägt immer ein lebendiges auf dem rücken... das war und ist auch ein sehr tröstlicher und wahrer Satz gewesen.
ich hoffe, sie können meine worte annehmen und umdenken.
ich hoffe, sie fanden ein paar worte des Trostes in meinen Worten, die von herzen kommen.
Ihnen viel Trost, kraft, mut, glauben und trotz aller trauer ganz viel freude am weiteren leben - leben sie es, für sie selbst, und für das verstorbene kind.
Von Herzen Gottes Segen,
Richard
p. s. wenn sie antworten möchten, so finden sie mich unter gloria.tv als St. Richard.
nochmals Gottes Segen, Richard

Roger Michael hat gesagt…

Herzliches Beileid, unaussprechlich traurig.
Der Herr möge Euch Trost spenden in diesen schweren Stunden!

dreifacher Vater

Roger

GiD hat gesagt…

Im Gebet verbunden!

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

In paradisum deducant te Angeli. In tuo adventu suscipiant te martyres et perducant te in civitatem sanctam Ierusalem. Chorus Angelorum te suscipiat et cum Lazaro quoniam paupere aeternam habeas requiem.

Mein tief empfundenes Beileid.
Ich werde Euch in meine Gebete einschließen.

Laurentius

Josef Bordat hat gesagt…

Liebe Anna, lieber Andreas!

Möget Ihr Trost finden in Eurer Trauer.

Im Gebet mich Euch verbunden,
Josef

Dorothea hat gesagt…

Wir denken an Euch und beten für Euch.

Dorothea und Johannes

Severus hat gesagt…

Der Gemeinschaft im Gebet schließe ich mich von Herzen an!

Phil hat gesagt…

Lieber Tiberius, meine Frau und ich denken an Euch und beten für Euch.

Tröstende Worte fallen hier schwer, wir beten und hoffen, daß Maria, die schmerzensreiche Mutter, Euch hier Trost spenden kann.

just wondering hat gesagt…

Ich habe die Nachricht erst heute gelesen. Es tut mir sehr leid; meine Frau und ich waren vor 11 Jahren in der gleichen Situation. Ich hoffe und bete, dass Ihr in dieser Zeit Gottes Gegenwart und den Frieden, der alles Verstehen übersteigt, erfahren dürft!