Donnerstag, 2. Oktober 2008

Bischof Fürst denkt an Internetfernsehen

Der Rheinische Merkur führt ein Inter­view mit Bischof Geb­hard Fürst zur katho­lischen Me­dien­politik. Fürst regt an, über den Aus­bau der Inter­net-Akti­vi­täten nach­zu­denken. Im Blick hat er dabei zu­nächst, das Por­tal katholisch.de mit Pod­casts, Bil­dern und Live­streams zu einem In­ter­net-Fernsehen aus­zubauen. Pläne, einen katho­lischen Fern­seh­sender ins Leben zu rufen, will der Bischof zu dessen Gun­sten zurück­stellen.

Kommentare:

Phil hat gesagt…

Das weiß zu gefallen!

Mcp hat gesagt…

Ich blicke da bald nicht mehr durch. Christliche Internet-Projekte gibt es doch mittlerweile wie Sand am Meer. Kath.tube; Gloria.tv; kirche.tv; k-tv.at usw.

Oder bin ich diesbezüglich, wie so oft, total ahnungslos?