Donnerstag, 16. Oktober 2008

Alte Messe in Mönchengladbach Heilig Kreuz

Nachdem zunächst der Dilettantus in interrete und jetzt auch Elsa auf den Bericht der Rheinischen Post zur Alten Messe in Mönchengladbach verweist, möchte ich gern im Bund der Dritte sein. Der Bericht hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Kommentare:

Gregor Kollmorgen hat gesagt…

Ja, insgesamt wirklich sehr erfreulich, auch wenn leider wieder der haarsträubende Unfug verbreitet wird, der Römische Ritus (!) stamme vom Konzil von Trient, und beim Thema Handkommunion die jüngste Praxis bei den Papstmessen unerwähnt bleibt (wahrscheinlich weil unbekannt), obwohl ausdrücklich vom Petersdom die Rede ist. Aber insgesamt wirklich bemerkenswert.

Tiberius hat gesagt…

Das ist leider richtig. Dilettantus in interrete hat bereits darauf hingewiesen, daß der Schreiber wohl eher nicht vom Fach ist, daß er aber vielleicht gerade deshalb in der Lage war, die Erfahrung der heiligen Messe unvoreingenommen wiederzugeben.

Elsa Laska hat gesagt…

Ich finde allerdings auch, die Frische der Betrachtungsweise, die Erlebnisfähigkeit und der gute Willen des Autors, der einem nicht mit dem zigsten Gemeinplatz zur Alten Messe kommt ("keiner versteht ein Wort, alberne Mundkommunion, alleingelassene Gemeinde weil Priester mit dem Rücken blablabla"), sondern sich mit allen Sinnen einlassen wollte, machen die beiden Durchhänger mehr als wett.

KJ hat gesagt…

Achja, die Rheinische Post, die Zeitung meiner Jugend *seufz*