Sonntag, 14. September 2008

Kommando von Glaubensfundamentalisten

In seiner gedruckten Ausgabe teilt ein großes Hamburger Nachrichtenmagazin morgen weitere Details zu den Drohungen und Schmähungen mit, welche der evangelische Liedermacher und Pfarrer Clemens Bittlinger in den letzten Wochen ertragen mußte.

Unter der Schlagzeile "Fegefeuer für Protestanten" berichtet das gewohnt sachliche Magazin von einem geheimnisvollen Päckchen, welches Bittlinger von Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes als Büchersendung identifizieren lassen mußte. Den Fachkräften gelang es auch, den Absender des Paketes auf dem Umschlag auszumachen.

"Die Sendung enthielt einen Katechismus und einen Schmähbrief, in dem Bittlinger aufgefordert wurde, sich endlich zum wahren Glauben zu bekehren, dem allein selig machenden Katholizismus. Der Absender", berichtet der Autor Peter Wensierski, "gehört zu einem Kommando von Glaubensfundamentalisten, die seit Wochen das Fegefeuer gegen Bittlinger anheizen."[sic!]

1 Kommentar:

Mcp hat gesagt…

Bittlinger im Fegefeuer? Das Fegefeuer ist der Vorhof zum Paradies und nicht zur Hölle. Insofern muss er es weder fürchten, noch wegen ihm angeheizt werden.