Montag, 23. Juni 2008

Das Kreuz ist aufgerichtet

Was für ein Zeichen ist das Kreuz, wenn es daliegt, am Boden, mit seinen Enden wie die Welt in alle Richtungen ausgestreckt, wenn der Mensch mit Nägeln, an Händen und Füßen, durch Fleisch und Holz, daran geheftet ist?

Was für ein Zeichen ist das Kreuz, wenn es aufgerichtet ist, in Muttererde eingepflanzt, wenn es den Menschen aufrichtet, ihm eine neue Richtung gibt, ihn an drei Enden aufspannt und mit drei Enden über alle Welt hinausweist?

Es ist das Zeichen der Welt und das Zeichen des dreifaltigen Gottes, der das Kreuz in der Welt aufrichtet, sie überwindet und den Menschen erlöst.

--------------------

Die Kreuzigung Christi, Meister von Meßkirch, um 1543, Meßkirchener Schloß.

Keine Kommentare: