Dienstag, 27. Mai 2008

Menschen, die nicht einmal sich selbst kennen

“Pflege deine Urteilskraft! Sie allein kann dich davor bewahren, daß in dir Ansichten entstehen, die mit der Natur und der Beschaffenheit eines vernünftigen Wesens im Widerspruch stehen. Sie aber verlangt von uns Enthaltung von vorschnellen Urteilen, Wohlwollen im Verkehr mit den Menschen, Gehorsam gegenüber den Göttern.
Lege alles andere beiseite, halte nur an jenem einen fest, und bedenke überdies, daß wir nur diesen kurzen gegenwärtigen Augenblick leben; die übrige Zeit ist entweder schon durchlebt oder liegt noch im Dunkel. Unbedeutend ist also das Leben eines jeden, unbedeutend das Fleckchen Erde, auf dem er sich herumtreibt, unbedeutend auch der dauerndste Nachruhm; denn er pflanzt sich fort durch eine Reihe schnell dahinsterbender Menschen, die nicht einmal sich selbst kennen, geschweige denn einen längst vor ihnen Verstorbenen!”

Marcus Aurelius - Selbstbetrachtungen

--------------------

Marcus Aurelius, Fragment einer Büste aus der Zeit um 170 n. Chr., Paris: Louvre.

Kommentare:

Elsa hat gesagt…

Menschen, die nicht einmal sich selbst kennen ... Die Frage oder die Schwierigkeit hierbei ist, wie ich finde, ihnen mit Wohlwollen entgegenzutreten. Wo es doch schon so schwierig ist, nicht ungeduldig zu werden.

Tiberius hat gesagt…

Ja, manchmal sind wir uns eher Prüfung als Geschenk.