Mittwoch, 18. Februar 2009

Die Seele des Menschen wirkt unsichtbar

"Die mensch­liche Seele, welche als ein­ziger Teil des Men­schen am Gött­lichen teil­hat, herrscht in uns, ohne daß sie wahr­nehmbar ist. Auf­grund dieser Ein­sicht muß man die Gott­heit ver­ehren, indem man das Unsicht­bare nicht verach­tet, sondern indem man an der Wir­kung seine Kraft erkennt."

Xenophon - Erinnerungen an Sokrates


---------------
Büste des Sokrates, Vatikanische Museen, Rom.

Keine Kommentare: