Mittwoch, 14. Oktober 2009

Tag der offenen Gebetshäuser in Berlin Kreuzberg

Unter dem Motto "Mehr als nur Steine" öffnen in Berlin Kreuzberg am 18. Oktober 2009 sechs unter­schied­liche "Glau­bens­ge­mein­schaf­ten" ihre Häuser für einen in­ter­re­li­giö­sen Dia­log.

Eröffnet wird der "Tag der offenen Ge­bets­häu­ser" um 13.00 Uhr im Kul­tur­zen­trum Ana­to­lisch­er Ale­vi­ten in der Wal­de­mar­str. 20, in Ber­lin-Kreuz­berg. Auf einem ge­mein­sa­men Weg werden die ver­schie­de­nen Gottes­häu­ser be­sucht und durch die je­wei­li­gen Glau­bens­ge­mein­schaf­ten vor­ge­stellt. Weitere Sta­ti­on­en sind die Sy­na­go­ge Fraenkel­ufer, die Moschee der Türkisch-Islamischen Union (DITIB), die Emmaus-Kirche, der "Isla­mische Ver­band Wohl­tä­ti­ger Projekte" mit der neuen Moschee am Gör­litz­er Bahn­hof.

Den Abschluss bildet um 19.00 Uhr die Kirche St. Marien-Liebfrauen in der Wrangelstr. 50, in Berlin-Kreuzberg. Dort ist in einem Konzert der Gruppe "Mu­si­ka­lisch­er Re­li­gions­dia­log" bei freiem Eintritt Musik aus den ver­schie­de­nen re­li­giö­sen Tra­di­tio­nen zu hören. Zur Ver­an­stal­tung hat Bun­des­tags­vize­prä­si­dent Wolf­gang Thierse zugesagt.

Keine Kommentare: