Dienstag, 2. August 2011

Abendspaziergang zum Hamburger Flughafen

Gestern Abend spazierten wir zum Flug­hafen. Der Himmel war wolken­verhangen, die Luft aber schon be­deu­tend besser. Ham­burg liegt ein­fach näher an der See. Von der Aus­sichtste­rasse be­obach­te­ten wir - mit etwas Fer­nweh im Her­zen - die Starts und Lan­dungen.


Auf un­se­rem Weg durch die Schre­ber­gär­ten hatte sich ein anderes, ver­stö­ren­des Bild geboten. In den Zweigen eines Ge­höl­zes hing eine ze­rissene Sex­puppe mit weit auf­gerissenen Augen, der man die Fern­be­dien­ung zwischen die Beine ge­rammt hatte. Ein Blick in den Ab­grund.

Keine Kommentare: