Dienstag, 19. Juli 2011

Der Choral bleibt, die Orgel macht Urlaub

Die Sommerferien fordern ihren Tribut. Der Organist ist im Urlaub - sein Ersatzmann auch. Letzten Sonntag saß der Propst hinter die Orgel, am nächsten Sonntag steht er am Altar. Es kann also gut sein, daß die Schola, die hoffentlich nicht nur aus mir bestehen wird, den Gesang der Gemeinde allein anführen muß. Den Sonntag darauf sind wir wahrscheinlich wieder voll besetzt. Gottlob! Zuletzt waren wir durch Gottes Fügung immerhin noch zu dritt. Unterstützung bekamen wir aus dem fernen H. ganz unverhofft. Mein besonderer Dank an Ultramontanus!

Kommentare:

Stanislaus hat gesagt…

Tja, die Sommerferien ziehen in deutschen Kathedralkirchen ein und die Liturgie verkommt zur "Gemeindemesse". Gut, daß es da noch Leute gibt, die ohne Rücksicht auf Verluste durchziehen. So auch bei uns ;-)

Tiberius hat gesagt…

;-)

Arminius hat gesagt…

Nun ja, nicht überall ist in den Ferien liturgische Ebbe.

Stanislaus hat gesagt…

Ohja, auf das Pontifikalamt mit den Frauen freue ich mich schon ganz besonders!

Arminius hat gesagt…

So unterscheiden sich die Geschmäcker :-)

Bemerkenswert ist aber, daß im offiziellen Liboriprogramm auch der Gottesdienst in der außerordentlichen Form des römischen Ritus (Mittwoch, 18:30 Uhr in der Krypta des Domes) Erwähnung findet. Das könnte ich mir nicht in jedem Bistum vorstellen.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Am kommenden Sonntag muß ich nebst dem Schlagen der Orgel auch noch das Proprium singen, weil die noch vorhandene Rumpfschola sich gerade mal noch die Missa de Angelis zutraut. Und selbst dann kam die abstruse Idee auf, man könne ja nebst dem Proprium statt einer Choralmesse deutsche Lieder singen ... ;-)

Die Idee konnte ich zum Glück schon im Keim mit der Argumentation ersticken, daß man über ein Rumpsteak schließlich auch keine Vanillesoße kippen würde.

Tiberius hat gesagt…

Sehr gut!

German Papist hat gesagt…

Ich dachte "verkommen" zur Gemeindemesse ist Novus Ordo Standard ? ;)

PS: Interessanter Blog. Pax tibi

wrtlx hat gesagt…

....weil die noch vorhandene Rumpfschola sich gerade mal noch die Missa de Angelis zutraut.

Das Sanctus & das AD der de Angelis stehen in meiner privaten greg. Hitliste locker in den To Ten.

Tiberius hat gesagt…

In der Zeit des Jahres haben wir die XI. und ein "Du Mont"-Messe. Am nächsten Sonntag werden aber auch wir die VIII. Messe haben, allein aus dem Grund, daß die Gemeinde die "de Angelis" am besten kann und wir der Schola (mal schaun, wer auße mir noch kommt) ohne Orgel nicht zuviel zumuten wollen.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Du Mont ... etwa die Missa Regia? Ehe ich angefangen hatte, bei uns die XII. Messe als Sonntagsalternative erst zu bewerben und dann einzuführen (klappt jetzt musikalisch zunehmend besser), hatte ich auch diese Messe im Hinterkopf. Allerdings wollte ich das Ansinnen nicht durch einen zu "sonderlichen" Vorschlag in Gefahr bringen, also blieb ich lieber bei einem "regulären" Ordinarium.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

@ wrtlx
Na ja, mein Verhältnis zur Missa de Angelis ist gespalten. Nicht, daß ich sie nicht mag, sie hat natürlich ihren eigenen Wert, aber manchmal würde ich dieses Ordinarium am liebsten drei Jahre zum Schweigen bringen, um es dann mit der Schola neu zu entdecken.