Donnerstag, 30. Juni 2011

SHELL? Das SPAR ich mir!

Spar wirbt mit der Möglichkeit, Sonntag vormittags an aus­ge­wähl­ten Shell-Tank­stell­en ein­kaufen zu gehen. Kirch­gänger und äl­te­re Frauen, hier salopp "Mutti" genannt und im Hintergrund zu sehen, ge­hö­ren, wie das Wer­be­pla­kat nahe­legt, nicht zur Ziel­gru­ppe die­ses An­ge­bots. Die Bot­schaft scheint klar: Man­che haben, was man braucht, um bei Spar und Shell ein­kau­fen zu gehen - das richtige Lebensgefühl, vermute ich - und andere, die wie ich sonntags regel­mäßig in die Kirche gehen - haben es nicht. Gott sei Dank ist niemand ge­zwun­gen bei Shell und Spar ein­zu­kaufen.

Zur Facebook-Gruppe "SHELL? Das SPAR ich mir!" geht es hier entlang.

Keine Kommentare: