Montag, 28. März 2011

Weihbischof Heinrich entpflichtet Pfarrer in Berlin

(ebb) - Diözesanadministrator Weihbischof Dr. Matthias Heinrich hat eine Untersuchung gegen einen Pfarrer in Reinickendorf angeordnet. Gegen den Pfarrer wird wegen eines Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs ermittelt. Bis ein abschließendes Ergebnis oder Urteil vorliegt, ist der Pfarrer von seinem priesterlichen Dienst entpflichtet. Der Vorwurf bezieht sich auf die 90er Jahre. Obwohl es offensichtlich nicht um Missbrauch Minderjähriger nach den Leitlinien der Deutschen Bischofskonferenz handelt, geht der Bischof diesem Vorwurf nach. Die Pfarrgemeinde wurde am vergangenen Sonntag über die Entscheidung informiert.

Keine Kommentare: